LISI | Planen für Smarte Städte
2013/10/06 | all news, newsletter9, Uncategorized,
Wer aus Europa zum Solar Decathlon nach Südkalifornien kommt, merkt sofort, dass die Städte hier ganz anders funktionieren als europäische Metropolen. Statt extrem dicht besiedelter Stadtzentren findet man hier langgezogene suburbane Häuserzeilen mit Gärten. Anstatt zum Supermarkt ums Eck zu laufen, fährt man hier mit dem Auto zur Shopping Mall.

Offensichtlich gibt es unterschiedliche Traditionen der Stadtplanung. Sie zu berücksichtigen und von Anfang an mitzubedenken ist eine wichtige Aufgabe der Architektur – auch beim Solar Decathlon. „Das Wettbewerbskonzept des Solar Decathlon, einzelne kleine ökologisch optimierte Häuser zu entwerfen, wird manchmal kritisiert“, sagt Prof. Karin Stieldorf. „Eigentlich ist es energieeffizienter, größere Häuser mit mehreren Wohnungen zu bauen.“ Das Verhältnis von Volumen zu Oberfläche ist bei kleinen Gebäuden ungünstiger, Wärme geht leichter nach außen verloren.

Außerdem bringt eine besonders lockere Besiedelung eine Menge Schwierigkeiten mit sich: Große Flächen werden für Wohnraum benötigt, die Wege werden länger, der Autoverkehr nimmt zu. „Gerade an der TU Wien machen wir uns zum Thema Smart City sehr intensiv Gedanken“, sagt Karin Stieldorf. Das Wissen aus diesem Forschungsbereich floss auch in die Planung von LISI ein, dem österreichischen Haus beim Solar Decathlon.

LISI ist so konzipiert, dass man eine ganze Reihe solcher Häuser blockartig aneinanderfügen könnte. In einem solchen verdichteten Flachbaukonzept hätte zwar noch immer jedes Haus seinen eigenen Terrassen und einen eigenen Garten, aber die Wohndichte wäre relativ hoch. Den nötigen Sichtschutz zum Nachbarn hin bietet die Außenhülle von LISI, die sich für eine gemeinsame Grillparty auch einfach mal öffnen lassen würde.

Um Städteplanerische Ideen wird es auch bei der Konferenz „Meeting the Urbanization Challenge“ bei den Austrian Science Talks gehen, die am 11. Oktober vom österreichischen Office of Science and Technology in Los Angeles veranstaltet wird. Karin Stieldorf wird dort LISI einem internationalen Publikum vorstellen.

VUT_RENDER_2012-12-20_birds eye